BizzMiss

ist ein Business-Magazin. Von Frauen. Für Frauen. Für alles, was Frauen im Beruf angeht.

Wir stellen regelmäßig spannende Frauen vor, geben praktische Tipps für Karriere und Beruf und blicken mit unserem ganz eigenen Blick auf die kleinen und großen Herausforderungen im Joballtag.

Als Expertinnen für alle Themen rund um Frauen und Karriere sprechen wir auf Veranstaltungen oder moderieren Podiumsdiskussionen. Sie suchen Speaker für Ihr Event? Kontaktieren Sie uns!

Die Redaktion

Melanie_WEBMelanie Croyé
Arbeitet seit 2010 erfolgreich und glücklich als freie Journalistin in Berlin. Über spannende, witzige und informative Themen in den Bereichen Wirtschaft, Bildung und Trends schreibt sie für alle überregionalen Medien, vor allem für das Handelsblatt, Spiegel Online und die Welt. Zudem arbeitet sie in der Onlineredaktion des Deutschlandradio Kultur an der Schnittstelle zwischen Internet und Radio. Absolventin der Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft. Jahrgang 1984.
 
Inga Höltmann (Foto: Axel Kuhlmann)
Inga Höltmann
Schreibt, seit sie schreiben kann. Später kam noch Radio und Fernsehen dazu. Hat an der Freien Universität Berlin Deutsche Sprachwissenschaft, Philosophie und Soziologie studiert. Danach ein crossmediales Volontariat an der „electronic media school“ des Rundfunks Berlin-Brandenburg absolviert. Ist seitdem als freie Journalistin unterwegs und liebt es. Zu ihren Auftraggebern gehören der Berliner Tagesspiegel und das Deutschlandradio Kultur. Jahrgang 1981.
 
Anna Baumbach (Foto: Axel Kuhlmann)Anna Baumbach
Absolventin der Kölner Journalistenschule. Nach vier Jahren dort und einem Politik- und VWL-Studium an der Uni Köln arbeitet sie nun in der schönen Stadt am Rhein als freie Journalistin unter anderem für den Deutschlandfunk, stern TV, das Handelsblatt und aeroTELEGRAPH. Jahrgang 1982.
 
 
Sandra Ketterer (Foto: Axel Kuhlmann)Sandra Ketterer
Hat Geschichte und Anglistik in Gießen studiert und ihr Volontariat bei der Wochenzeitung „Das Parlament“ absolviert. Inzwischen ist sie freie Journalistin in Berlin unter anderem für dpa audio & video services, den dpa Themendienst und die Onlineredaktion von Deutschlandradio Kultur. Schwerpunkte: Verbraucherjournalismus, vor allem zu Geld und Versicherungen. Und Geschichtsthemen, beispielsweise in ihrem Blog „Vergessene Frauen“. Jahrgang 1980.
 

Die Hall of Fame

Wir freuen uns immer über Gastbeiträge von tollen Journalisten und Menschen, die etwas zu sagen haben.

Maurice Wojach, Foto: privatMaurice Wojach
Hat sich im Studium mit der Geschichte von Subkulturen in der DDR beschäftigt. Dabei fand er heraus, dass er nicht nur erforschen möchte, was war, sondern beschreiben will, was zurzeit passiert. Er hat unter anderem bei der Süddeutschen Zeitung, Reuters und im ARD-Hörfunkstudio Peking hospitiert. Als freier Journalist schreibt er für verschiedene Regionalzeitungen, produziert Radiobeiträge und arbeitet in der Online-Redaktion von Deutschlandradio Kultur.
 
Sophie Schimansky ist Wirtschaftsjournalistin und hat im Frühjahr 2014 Ruanda besucht.Sophie Schimansky
Hat mit zehn für die Kinderseite des Generalanzeigers geschrieben. Schreibt heute immer noch, redet aber inzwischen auch gerne in Mikros bei Radio und Fernsehen. Hat ganz frisch die Kölner Journalistenschule beendet. Reist gerne, geprägt hat sie Ruanda. Schreibt für ZEIT Online, Die Welt und impulse.de und funkt bei WDR 5, einslive und Deutschlandradio. Die nächste Station ist Deutsche Welle TV in Berlin.
 
robert_franken_1Robert Franken
War zuletzt CEO einer der weltweit größten Food-Plattformen, Chefkoch.de. Als Beirat und Jurymitglied von We Are Panda liegt ihm das Thema Veränderung von Corporate Cultures entlang “weiblicherer” Koordinatensysteme am Herzen. Aktuell reist er durch Deutschland und um die Welt und beschäftigt sich mit den Themen Food, Travelling, überteuerten Retro-Turnschuhen und (post-)digitalen Geschäftsmodellen. Robert bloggt unter Digitale Tanzformation und gelegentlich für die Huffington Post Deutschland. Bei Twitter folgt man ihm unter @herrfranken.
 
Mirjam Stegherr findet bedauerlich, dass Frauen so schnell für ihren Führungsstil kritisiert werden. Foto: vzbv/Gerd BaumbachMirjam Stegherr
Hat sich schon immer für Meinungsbildung interessiert. Im Studium der Kommunikationswissenschaft, Philosophie und Medienwissenschaft hat sie die Schweigespirale von Elisabeth Noelle-Neumann kennengelernt, sich aber mehr für die Gedanken der Aufklärung von Walter Benjamin und Immanuel Kant interessiert. Nach Stationen im Journalismus, unter anderem als Chefredakteurin von politik&kommunikation, und in der PR-Agentur fischerAppelt, war ihr Schritt zum Verbraucherzentrale Bundesverband im Jahr 2012 nur konsequent: Dort verantwortet sie als Leiterin der Kommunikation selbst einen Teil der Meinungsbildung im öffentlichen Raum.
 
Nadja Katzenberger (privat)Nadja Katzenberger 
Wird seit Jahren über Fußball vollgequatscht und hat irgendwann beschlossen, mitzuquatschen. Schreibt im Beruf über Gesundheit, in ihrem Blog über Fußball und das Leiden ihres Ehemannes am 1. FC Nürnberg
 
 
 

Elke-KuehnleElke Kuehnle
Schreibt seit 2009 für Fachmagazine und Zeitungen in Deutschland, mit Querblick über die Disziplinen und der Frage nach Innovationen und Nachhaltigkeit. Architektur und Stadtentwicklungen bieten dafür viel Stoff und Anlässe, aber auch gesellschaftspolitische Fragen, wie das Gender und Diversity Management und die Führungs-Kultur in Unternehmen. Letzteres verfolgt sie  als auch Organisationspsychologin M.A. und Soziale Verhaltenswissenschaftlerin M.A. seit Jahren.

1 Kommentar

  1. Pingback: Wir lesen: BizzMiss Magazin - Oh my Job!

Newsletter schon abonniert?
Anmelden!